Kinder von A bis Z – Von der Kinderstube zum Erwachsenen

Jene Eltern, die schon ein Baby haben, wissen es bereits… Die Anschaffungen für das Baby beginnen schon lange bevor der Nachwuchs das Licht der Welt erblickt hat. Nicht nur wollen Eltern bestens auf das Baby vorbereitet sein, die werdende Mutter hat auch andere Bedürfnisse als jene die schon Mutter ist. In diesem Artikel möchte ich dich durch die Kinderstube von A bis Z begleiten. Dir einen Ratgeber zusammenstellen, was du beginnend mit der Schwangerschaft bis hin zu dem Zeitpunkt, in dem dein Liebling das elterliche Zuhause wieder verlässt, wahrscheinlich brauchen wirst.

Schwangerschaft

Obwohl natürlich die Schwangerschaft von allen Frauen verschieden erfahren wird, so gibt es doch einige Dinge, die in der „Schwangerschaftsausrüstung“ nicht fehlen sollte. Egal wie deine Schwangerschaft verläuft, die folgenden Dinge werden die nächsten 9 Monate leichter machen.

Erstes Trimester

Pränatale Vitamine. Folsäure beugt Neuralrohr Defekten vor. Eigentlich solltest du mit diesen Vitaminen schon vor der Empfängnis beginnen, hat dich die Schwangerschaft jedoch überrascht, so beginne damit jetzt.

Ein gutes Buch, in dem du alles über die Schwangerschaft und Neugeborene erfährst. Ganz besonders, wenn das dein erstes Baby ist.

Eine ausgezeichnete Feuchtigkeitscreme. Viele schwangere Frauen klagen über eine trockene und juckende Haut. Lass es erst gar nicht dazu kommen, indem du deine Haut von Beginn der Schwangerschaft feucht und geschmeidig erhältst.

Zweites Trimester

Umstands Gürtel. Dies ist ein starkes, elastisches Band, das unter den größer werdenden Bauch für zusätzliche Unterstützung geht. Das kann dir helfen, schwangerschaftsbedingte Rückenschmerzen zu verhindern und/oder zu lindern.

Bequeme Schuhe. Auch wenn du in hohen Schuhen gehen könntest, bequeme, flache Schuhe geben dir mehr Halt. Wenn du in hohen Schuhen hinfällst, kann das während der Schwangerschaft verheerende Folgen haben.

Neue BHs. Da die Brüste in der Regel während der Schwangerschaft mindestens um eine Cup-Größe wachsen, solltest du dir neue BHs zulegen. Am besten lasse dich dabei beraten, denn es gibt ja auch solche BHs, die du zugleich zum Stillen verwenden kannst. Man kennt diese BHs auch als Still-BHs*.

Umstandskleidung. Bequeme, locker sitzende Mutterschaftskleidung ist während der Schwangerschaft wichtig. Es gibt genug Momente während der Schwangerschaft, wo du dich nicht so 100 % fühlst, deine Kleidung sollte kein Anlass dazu sein.

Kissen. Schlafen mit einem großen Bauch ist nicht immer leicht. Zusätzliche Kissen im Bett werden dir helfen, etwas bequemer liegen zu können. Antazida. Sodbrennen ist während der Schwangerschaft weit verbreitet und kann erhebliche Beschwerden verursachen. Antazida und Mylanta sollten in deiner Apotheke nicht fehlen. Es ist jedoch wichtig, dass du dich zuerst bei deinem behandelnden Arzt informierst, bevor du irgendwelche Medikamente nimmst.

Drittes Trimester

Autositz. Sobald du dich deinem Geburtstermin näherst, solltest du an einen Autositz denken. Ganz egal wo du wohnst du wirst einen Autositz brauchen. Und zwar sofort, nachdem du mit deinem Baby das Krankenhaus verlässt. Das ist gesetzlich vorgeschrieben.

Ein Gitterbett, einen Korbwagen oder ein Pack-and-Play-Bett. Das Baby braucht seinen eigenen, sicheren Schlafplatz. Auch dann, wenn es bei dir im Bett schlafen wird. Während des Tages gibt es viele Momente, wo du dein Baby nur mal schnell und sicher hinlegen willst. Ein Korbwagen eignet sich dazu ausgezeichnet.

Windeln und Tücher – die erste Babyausstattung

Eine Babyausstattung ist eine Kollektion von Kleidung für das Neugeborene. Es ist eine gute Idee, schon einiges zur Hand zu haben, bevor das Baby zur Welt kommt. Dazu gehören: Decken, um das Baby zu wickeln, Pyjamas, Babyschuhe, Socken, Kopfbedeckung, Lätzchen, Spuck Tücher und Handtücher. Es ist eine gute Idee, alles im Voraus mit einem milden Reinigungsmittel zu waschen, da die Haut des Babys sehr empfindlich ist.

Flaschen, Pumpen. Selbst, wenn du vorhast zu stillen ist es gut eine Milchpumpe und zusätzliche Flaschen zum Einfrieren und Aufbewahren der Milch zur Hand zu haben. Milch abpumpen gibt dir ein wenig mehr Flexibilität, solltest du dein Baby einmal mit einem Babysitter lassen. Entscheidest du dich für eine Säuglingsanfangsnahrung, so benötigst du Flaschen (die sterilisiert werden können) und jede Menge Babymilchpulver.

Ist das Baby erst mal zur Welt …

Babys Schlafbedarf- Babymonitor – Überprüfen Sie vor dem Kauf den Bereich und die Frequenz. Wählen Sie ein Gerät mit einem großen Sendebereich, der das gesamte Haus deckt.

Kinderbett und Matratze – Wählen Sie ein Gitterbett, in dem das Baby zu jeder Zeit sicher aufgehoben ist.

Bettmatratze – Kleinkinder und Vorschulkinder wiegen nicht viel. Daher brauchst du keine voll gefederte Matratze. Du kannst stattdessen eine hochwertige Schaumstoff- oder Naturfasermatratze verwenden, die mindestens 10 cm dick ist und perfekt in das Bett passt. Für was immer du dich entscheidest, aus Hygienegründen muss es immer eine neue Matratze sein. Bett und Matratze sollten den EU-Standard entsprechen.

Bettwäsche für den Kinderwagen – Denke dabei an 3 Sets. Eines, dass du verwendest, eines das in der Wäsche ist und eines für den Notfall.

Bettwäsche für das Kinderbett – Hier gilt dasselbe wie für die Kinderwagenwäsche. 3 Sets sollten genügen.

Nachtlicht – Sehr geeignet sind tragbare Nachtleuchten mit einem Akku, da du dich damit frei bewegen kannst.

Wickeln und Baden – Wickelauflage. Entscheide dich für eine Wickelauflage mit erhöhten Seiten, damit das Baby nicht herunterrollen kann.

Wickeltisch – Wenn du nicht viel Platz hast, entscheide dich am besten für einen klappbaren Wickeltisch, den du zwischendurch schließen kannst.

Körperpflegeprodukte wähle unparfümierte, natürliche – möglicherweise sogar organische – Körperpflegeprodukte für Neugeborene. Die sensitive Haut reagiert leicht auf Chemikalien.

Baby- Feuchttücher – Kaufe diese am besten gleich in großen Mengen und lagere sie mit der oberen Seite nach unten. Das verhindert ein Austrocknen. Am besten eignen sich dicke alkoholfreie Tücher, die leicht parfümiert und nicht zu feucht sind.

Barriere Creme – Hier musst du wahrscheinlich ein wenig herumprobieren, bist du die richtige Marke für dein Baby findest. Diese Cremes sind preiswert und eine lohnende Investition.

Sorbelen Creme – Anstelle von Seife kannst du beim Baden deines Babys eine Sorbelen Creme verwenden. Besonders dann, wenn die Haut zur Trockenheit neigt. Diese Creme spendet Feuchtigkeit und schadet der empfindlichen Haut in den meisten Fällen nicht.

Wattestäbchen – Diese eignen sich ausgezeichnet zur Reinigung der Nabelschnur aber auch für die Augen und Ohren.

Seifen-/Blasenbad, Shampoo – Das ist nicht unbedingt notwendig, kann aber Spaß machen, wenn das Baby ein wenig älter ist. Verwende nur solche Badezusätze und Shampoos, die eigens für Babys entwickelt wurden.

Nagelknipser/Schere und Haarbürste sind ebenfalls beim Baden gut zur Hand zu haben.

WindelnStoff- oder Einwegwindeln – Rechne mit 10-20 Windeln per Tag für dein Neugeborenes. Verwendest du Einwegwindeln, kaufe nicht zu viele am Anfang, da Babys sehr schnell wachsen.

Badetuch – Am besten schaffst du dir gleich zwei Badetücher an. Eines, dass du verwendest, das andere ist in der Wäsche!

Baby Bad – Am besten kaufst du eines mit Stöpsel, das erspart dir, die schwere Wanne hin und herzutragen oder zu kippen.

Bade Sitz – Den Bade Sitz brauchst du erst, wenn dein Baby sich selbst aufsetzen kann. Damit ist es sicher und geschützt in der Wanne.

Wenn du von zu Hause weggehst – Kinderwagen und passende Regenschutzabdeckung

Am besten, du probierst verschiedene Kinderwägen bei deinen Freundinnen aus, bevor du dich für einen Kinderwagen entscheidest. Egal welche Ausführung, der Kinderwagen sollte sich leicht öffnen und schließen lassen als auch eine Bremse besitzen.

Im Auto …Baby Sitz/Kapsel – Diese muss immer dem Alter oder Gewicht deines Babys angepasst sein und EU-Normen entsprechen.

Sonnenschutz für die Autoscheiben – dieser sollte immer die gesamte Autoscheibe bedecken.

Sling oder Tragetuch

Probiere einige aus, bevor du dich entscheidest. Das Tragetuch muss das Gewicht deines Babys leicht aushalten und deinen Rücken schonen.

Reisebett

Das Reisebett eignet sich besonders dann, wenn du viel unterwegs bist.

Die Wickeltasche

Versichere dich, dass sie auch wirklich groß genug ist, um alles Wesentliche aufzunehmen.

Bekleidung

Bodysuits eignen sich für die ersten Monate am besten.

Singlets auf der anderen Seite, sind besonders im Sommer unverzichtbar.

Sonnenhut oder Mütze – je nach Jahreszeit und Temperatur.

Oberbekleidung

Jacken, Pullover und Strickjacken eigenen sich besonders gut. Die Kleidung sollte besonders für die kältere Zeit in zwei Schichten angezogen werden. Verzichte auf Bänder um den Hals.

Socken – zumindest ein Paar für jeden Tag!

Allgemeines

Spielzeug

Ein Baby braucht nicht viel Spielzeug. Investiere am Anfang nur in hochwertige Rasseln, einen unzerbrechlichen Spiegel, Stofftiere und ein Stoffbuch.

Baby Gym

Wähle eines, das sich ordentlich zusammenklappen und mit einer Hand wieder aufmachen lässt.

Erste-Hilfe-Kasten

Dieser sollte unter anderem Paracetamol-Kindertropfen und ein digitales Ohrenthermometer enthalten.

5 Dinge auf die du mit einem Kleinkind nicht verzichten kannst

Auch hier gilt wieder, der richtige Kindersitz für das Alter bzw. Gewicht deines Kindes.

Ein passendes Kinderbett

Viele Eltern entscheiden sich auch bei dem Kleinkind für ein Gitterbett, das hoch genug ist, damit das Kind nicht herausklettern kann.

Ein Kinderwagen ist immer noch behilflich

Kleine Füße ermüden schnell. Ein Kinderwagen, der sich leicht auf- und wieder zusammenklappen lässt, kann im Freien besonders hilfreich sein.

Sippy Tassen, das erste Besteck und Teller.

Kleinkinder wollen oft schon aus einer Tasse trinken, verschütten dabei jedoch noch viel. Zum Übergang zu der eigentlichen Tasse eignen sich Sippy Tassen ausgezeichnet. Teller und geeignetes Besteck wird deinem Kind helfen, eigenständig essen zu lernen.

Töpfchen

Wenn dein Kind dir zu verstehen gibt, dass es seine Windeln nicht mehr mag, ist es Zeit auf das Töpfchen umzusteigen. Tipp: Wenn du damit wartest, bis dein Kind dazu bereit ist, geht der gesamte Prozess viel reibungsloser über die Bühne.

Buntstifte, Papier und Kinderbücher

Kleinkinder sind kreativ. Mit nur ein bisschen Fantasie kannst du deinen kleinen Liebling in einen Picasso verwandeln.

Kinderbücher, zum selbst anschauen als auch zum Vorlesen sind unentbehrlich in diesem Alter. Vielleicht willst du auch in Kopfhörer investieren. Kinder lieben es Geschichten und Lieder zu hören, die sie selbst wählen können.

Es versteht sich von selbst, dass du für dein Kleinkind auch ein Bett und entsprechende Kleidung brauchst.

Alles rund um das Thema Einzugsbestätigung, Zahnpflege, Sitztruhe oder Nischenseiten kaufen findest Du hier.

Alles rund um das Thema Einzugsbestätigung, Sitztruhe oder Nischenseiten kaufen findest Du hier.
Viele fertige Nischenseiten auf Nischenseite kaufen.com

fitBABYfit-easy